Startseite

VfB Kipfenberg - SC Steinberg  1 : 0 (0:0)

 

Ein halbes Dutzend bester Tormöglichkeiten reichte dem SC Steinberg im ersten Durchgang nicht zu einem Treffer und deshalb verpasste man auch die Gelegenheit, ihrem scheidenden Coach, Roland Frank, einen Sieg zu präsentieren. Allein Nico Raab, dem das Schusspech förmlich an den Stiefeln klebte vergab dreimal die Führung und nach dem Wechsel die wohl  größte Chance des Spiels. Dominierten erst die Gäste, so kam der VfB in Halbzeit zwei, besonders nach dem ausscheiden von SC  Innenverteidiger, Patrick Treffer, immer besser ins Spiel und hatte seinerseits tolle Konterchancen, die sie aber auch alle versiebten, oder am glänzenden SC Hüter Philipp Forster scheiterten. So musste schließlich ein schmeichelhafter Strafstoß herhalten, den Schiedsrichter Hans Kroll nach einem Pressschlag von Fabian Regler mit Bauer verhängte, den dann  Kerl unhaltbar im Winkel versengte (61.), um den Siegtreffer zu erzielen.